Sprachlautsprecher – die Zukunft beginnt jetzt

In immer mehr Haushalten stehen Sprachlautsprecher, die den Besitzern durch ihre Informationen und anderen Möglichkeiten, das Leben erleichtern.
Typische heutige Sprachbefehle:

“ Alexa, schalte die Deckenlampe an“.
„OK Google, ab 22 Uhr 10 Grad Raumtemperatur bis 6 Uhr morgens.“

Die smarten Lautsprecher sind sehr in ihrer Qualität gewachsen. Die schlauen Boxen geben gewünschte Musik wieder und Sie können ein großen Teil Ihres Haushalts damit bedienen, per Sprachbefehl. Zum Beispiel Heimgeräte wie Thermostate, Lampen und Fernseher können Sie mit der Sprache aber auch mit dem Smartphone, bedienen.

Sie geben Auskunft zur aktuellen Verkehrslage, zum Wetter, zu Kalendereinträgen, Einkaufslisten und vieles mehr. Wenn Sie dann noch zusätzlich Drittanbieter – Dienste integrieren, wie etwa den Fahrplan der Deutschen Bundesbahn oder Abflugzeiten von Flugzeugen, dann sind Sie auf der richtigen Seite. Selbstverständlich ist es, dass die Boxen mit einer sauberen und ausgewogenen Klangwiedergabe überzeugen.

Die gängigsten Marken wurden getestet

  • Echo Show ( 2 Generation )
    2,0 Note gut
    Amazon
  • Echo Plus
    2,2 Note gut
    Amazon
  • Echo Plus ( 2 Generation )
    Amazon
    2,3 Note gut
  • Link 20
    2,5 Note befriedigend
    JBL Audio
  • SC-GA 10
    2,7 Note befriedigend

Panasonic

  • Echo Show
    2,5 Note befriedigend
    Amazon
  • Zipp 2
    2,6 Note befriedigend
    Libratone
  • Echo ( 2 Generation )
    2,7 Note befriedigend
    Amazon

 

  • Echo Spot

2,7 Note befriedigend
Amazon

  • Homespeaker 500
    2,7 Note befriedigend

Bose

 

Sprachlautsprecher im Test: Alexa, Apple Home Pod oder Google Home?

Der Markt für die schlauen Assistenten teilt sich wie folgt auf:

Mit der Alexa hat sich Amazon den größten Marktanteil geholt. Dicht dahinter folgt Googles Assistent. Der Home Pod von Apple, noch nicht lange dabei, setzt dabei auf Siri – wie beim I Phone. So verschieden wie Google, Siri und Alexa so ist es auch bei den Boxen.

Es beginnt bei den kleinen Amazon Echo Dots und Google Home Minis, im Format eines Aschenbechers, für ca. 60 € über größere Boxen im 200 € Segment, mit Premium Boxen wie dem Apple Home Pod und auch dem Google Home Max. Dazu noch die Soundbar Sirium 4000 von Hama – die einzige Box mit Subwoofer. Es gibt Modelle, die auch über Akkus verfügen. Das gleiche Prinzip bei allen dreien, ob Alexa oder Google oder andere. Sie liefern die Antworten auf unsere Fragen. Wie sieht es mit der Handhabung und Ausstattung aus? Welche Box hört am besten auf Ihre Stimme, auch wenn Sie leiser sprechen?
Und ist es so, dass bekannte Hersteller wie Sony, Sonos, JBL und Panasonic ihre langjährige Erfahrung dazu nutzen, Boxen mit besserem Klang zu bauen?

Die smarten Lautsprecher werden immer besser im Klang

Naturgemäß haben die kleinen Lautsprecher Probleme mit Bässen bei der Musik – Wiedergabe, aber keinen Druck und nur schwach hörbare Bassansätze.
Die Hama – Soundbar, ausgestattet mit einem dicken Subwoofer, der saubere Tiefbässe
generiert, was den im Testfeld höchsten Preis begründet.
Der Sonos One klingt recht gut aber noch besser, wenn man zwei Exemplare zur Stereo – Wiedergabe besitzt. Trotz des Formats überrascht Apples Home Pod mit tiefen Bässen und sehr gutem Sound. Da kommen die winzigen Echo Dots und Goodle Home Minis nicht mit.

Sie sind nicht viel besser, als ein Smartphone Lautsprecher und sind eher zur Smartphone Steuerung zu verwenden, als zum Musik hören.

Alle Lautsprecher, bis auf den Home Pod, verwenden im Testfeld die aktuellen Musikdiente – wie Deezer, Spotify und Tune In Radio.

Alexa Boxen haben Amazon Musik und Google Boxen Play Musik. Per Sprachsteuerung bietet Apple auch nur Apple Musik an.

User anderer Dienste müssen auf die Sprachsteuerung verzichten, wenn sie die Musik per Air Play auf die Box streamen.

Starke Lautsprecher, Apple hört alles

Die Kontrahenten mussten sich im Soundcheck noch mal beweisen. Im Vergleich zu herkömmlichen Lautsprechern, ist nicht nur ein guter Klang erwünscht, sie müssen Töne hören, die dann transformiert werden. Bei den Messungen sind die Amazon Modelle als sehr gut beurteilt worden. Ein leicht geflüstertes Alexa, macht sie sofort betriebsbereit und sie steht Ihnen zu Diensten. Boxen von Hama, Sonos und Ultimate Ears sind da nicht so auf der Höhe. Die Google Lautsprecher von JBL, Panasonic und Sony sind da schon einiges besser, da Google recht energisch die Mikrofon-Sets und die eigenen Chipsätze vorgibt.

Eindrucksvolle Arbeit liefert der Apple Home Pod ab. Bei größerer Musik – Lautstärke reagiert er sensibel auf sein Code Wort „Hey, Siri“.

Smarthome Zentrale mit Alexa

Amazon ist mit dem Echo Plus und dem Echo Show, in der Lage das ganze Potential der Technik auszuschöpfen, denn in der Box steckt eine Smarthome-Zentrale des Standards Zig Bee, die ohne zusätzliche Hardware oder Cloud Diensten über Funk smarte Gadgets wie Außen Licht ansteuern. Mit Leuchten von Ikea oder Philips Hue funktioniert das bereits, doch auch Zwischenstecker von Osram verstehen ZigBee.

Dank vieler bereits unterstützter Dienste klappt es auch ohne gut zuhause: Die wichtigsten Smarthome – Anbieter sind dabei.

Alexa Mobil
Auf dem Weg durch den Park oder auf dem Balkon reicht auch ein mobiler Lautsprecher. Der UE Megablast und der JBL Link 20 besitzen WLAN und Akkus und haben eine hohe Ausdauer.
Sind Sie mal außer WLAN Reichweite, können beide Boxen Musik per Bluetooth von Ihrem Smartphone abspielen. Das leisten aber fast alle Testkandidaten – nur dem Sonos und dem Amazon Echo Dot der ersten Generation ist das nicht möglich. Mobile Lautsprecher mit Google Assistent oder Siri sind momentan nicht auf dem Markt – alle schlauen Assistenten können Sie aber auch über IOS – oder Android Smartphones erreichen.

Fazit: Ganz vorne Amazon: Die Plätze1 und 2 teilen sich Amazon mit dem Echo Plus und Echo Show mit Display, das kleine Schwestermodell Echo Spot führt unter der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis. Google musste gegenüber Amazon einige Federn lassen.

Grund dafür ist die fehlende Bridge für die Steuerung von Smarthome Geräten. Die Soundbar von Hama bietet den besten Klang. Das smarte Features erforderlich und im Trend liegen, haben die bekannten Audiohersteller erkannt und bieten mit dem JBL Link 500 und den Sonos One tolle Sounds mit zeitgemäßen Features. Der Home Pod von Apple ist musikalisch auf der Höhe, ist aber wohl nur für Nutzer geeignet, die alles mit Apple machen und sich mit Apple Music den Musikdienst diktieren lassen.